Schlagwort-Archive: Vortrag

Veranstaltungstipps: Einblicke in das Label-Labyrinth und faires Spielzeug

Im November und Dezember stehen zwei Vorträge der VHS Reckenberg-Ems in Kooperation mit der Lokalen Agenda 21 auf dem Programm.
„Öko – Bio – Fair?“ Einblicke in das Label-Labyrinth
Plakat Vortrag Label-Labyrinth

Ob im Supermarkt, im Kaufhaus oder im Netz: Wer ethisch konsumieren will, bewegt sich durch ein Labyrinth aus Siegeln und Standards. Doch was genau verbirgt sich hinter den bunten Logos und den wohlklingenden Versprechen? Was wird durch die gängigen Siegel, Standards und Initiativen eigentlich verbessert?

CIR-Referent für Lebensmittel, Thorsten Moll, wird in diesem Vortrag die bekanntesten Label aus den Bereichen Lebensmittel und Textilien genauer unter die Lupe nehmen. Was sagen sie über die Arbeitsbedingungen in der Lieferkette aus? Werden strenge ökologische Kriterien angesetzt? Und wir glaubwürdig sind sie überhaupt? Der Vortrag hat das Ziel, Ihr eigenes kritisches Urteilsvermögen zu schulen, sodass sie sich nicht mehr verloren fühlen im unübersichtlichen Label-Labyrinth.

Donnerstag, 14. November 2019
19:00 Uhr
Seminarraum
VHS im Stadthaus
Kirchplatz 2, 33378 Rheda-Wiedenbrück

Mehr Informationen finden Sie unter www.vhs-re.de

Fair produziertes Spielzeug
Plakat Vortrag Fair produziertes Spielzeug

Viele europäische Hersteller haben in den letzten fünfzehn Jahren aus Kostengründen ihre Produktion nach China verlegt. Die Beschäftigten in den chinesischen Spielzeugfabriken stehen unter großem Druck: Spielzeug ist Saisonware, die pünktlich geliefert werden muss.

Wenn die Produktion für das Weihnachtsgeschäft auf Hochtouren läuft, sind die Arbeitszeiten oft extrem lang – 12 oder gar 14 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche. Gesetzliche Mindestlöhne werden unterschritten, Arbeitsschutzbestimmungen grob verletzt. Viele Wohnheime für die Beschäftigten sind in menschenunwürdigem Zustand.

Dieser Vortrag sensibilisiert für einen kritischen Blick auf die Herkunft von Dingen, mit denen wir unsere Liebsten beschenken und informiert über gute Alternativen.

Donnerstag, 5. Dezember 2019
19:00 Uhr
Vortragsraum
Haus der Kreativität
Lange Straße 87, 33378 Rheda-Wiedenbrück

Mehr Informationen finden Sie unter www.vhs-re.de

Keine Spur von Politikverdrossenheit:
 Nachbericht zur Lesung „Zehn Regeln für Demokratie-Retter“

Jürgen Wiebicke in der Wiedenbrücker Kreuzkirche
Die Kreuzkirche war voll besetzt, als am vergangenen Mittwochabend der bekannte Philosoph und Journalist Jürgen Wiebicke aus seinem Buch „Zehn Regeln für Demokratie-Retter“ vortrug .

Gebannt lauschten die Zuhörer der Stimme des beliebten Radiomoderators von WDR5. In Wiedenbrück sprach der Initiator des Philosophiefestivals Phil.Cologne nicht über philosophische Fragen, sondern über konkrete Handlungsansätze zum Erhalt unseres demokratischen Systems. Unter den zuhörenden Gästen befand sich neben politischen Akteuren der Doppelstadt auch der Präsident des Landtags von Nordrhein-Westfalen, André Kuper.

In seinem Vortrag betonte Jürgen Wiebicke besonders die Notwendigkeit, mit Vertretern verschiedener politischer oder gesellschaftlicher Ansichten in einem konstruktiven Gespräch zu bleiben. Wer sich ausschließlich mit Gleichdenkenden austausche, umgebe sich mit einer Meinungsblase. Statt eines vielfältigen Miteinanders entstehe so eine Ansammlung von Parallelwelten, die die Gesellschaft in eine Sackgasse führe.

Landtagspräsident André Kuper bei der Lesung "Zehn Regeln für Demokratie-Retter"Jürgen Wiebicke trat vor vollbesetztem Haus auf

Mit Unterstützung des Koordinators der Demokratiepartnerschaft Rheda-Wiedenbrück, Demokrat Ramadani, entwickelte sich im Verlauf des Abends ein Gespräch mit dem Publikum. Dabei war von der vielzitierten Politikverdrossenheit nichts zu spüren. Die Anwesenden machten deutlich, dass der aktuelle Aufstieg prominenter Demokratieverächter auch dazu motivieren kann, sich wieder stärker mit politischen Themen auseinanderzusetzen.

Wir freuen uns über diesen gelungenen Abend  und wünschen uns, dass er den vielen Bürgern Inspiration für eigenes Handeln sein wird.


Nachtrag:

Nach der Lesung ist vor der Lesung (oder so ähnlich).

Es sind uns schon einige Verbesserungsvorschläge für zukünftige Veranstaltungen zugetragen worden. Falls Sie sich auch mit Kritik oder Anregungen einbringen wollen – immer her damit!

Schreiben Sie uns am besten eine Mail unter kontakt(at)la21-rhwd.de

Demokratie-Rettung für Kurzentschlossene: Tickets an der Abendkasse

Titelbild 10 Regeln für Demokratie-Retter
Der Journalist und Philosoph Jürgen Wiebicke („Das philosophische Radio“, WDR5) trägt aus seinem Buch „10 Regeln für Demokratie-Retter“ vor und stellt sich Ihren Fragen.

Falls Sie noch spontan zu unserer Veranstaltung „Zehn Regeln für Demokratie-Retter“ mit Jürgen Wiebicke kommen möchten: Tickets wird es auch an der Abendkasse geben. Wir freuen uns auf Sie!

Lesung am 4. Juli 2018: Zehn Regeln für Demokratie-Retter

„Spätestens seit der Wahl von Donald Trump wissen wir: Unsere liberale Demokratie ist in Gefahr. […] Wie können wir die Substanz unserer Demokratie verteidigen gegen die immer lauter und dreister werdenden Verächter – auch jenseits der Wahlkabine? Wie andere ermutigen, mitzumachen?“

(www.kiwi-verlag.de)

Titelbild 10 Regeln für Demokratie-Retter
Der Journalist und Philosoph Jürgen Wiebicke („Das philosophische Radio“, WDR5) trägt aus seinem Buch „Zehn Regeln für Demokratie-Retter“ vor und stellt sich Ihren Fragen.

Der Journalist und Philosoph Jürgen Wiebicke („Das philosophische Radio“, WDR5) zeigt uns mit seinen „Zehn Regeln für Demokratie-Retter“, was jeder Einzelne von uns zum Erhalt der Demokratie beitragen kann. In der Evangelischen Kreuzkirche Wiedenbrück trägt er aus seinem titelgebenden Buch vor und stellt sich Ihren Fragen.

Informationen zur Veranstaltung:

Datum: Mittwoch, 4. Juli 2018
Beginn: 19:30 Uhr
Ort: Evangelische Kreuzkirche, Wasserstraße 16, Wiedenbrück

Eintritt: 
Erwachsene: 5 €
Schüler: 2,50 €
Karten erhältlich bei Buchhandlung Lesart (Rheda), Neue Zeiten (Wiedenbrück)


Unterstützung durch den Begleitausschuss der Demokratiepartnerschaft Rheda-Wiedenbrück im Zuge der Förderung des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend über das Bundesprogramm „Demokratie leben!“