Woher wir kommen

Wie alles begann…

Nach dem Grundsatz „Global denken – lokal handeln“ bekommen Aktivitäten und Lösungen auf örtlicher Ebene, also lokal, eine bedeutende Rolle. Es gilt Vorstellungen in unserer Stadt zu entwickeln, wie unser Leben heute und in Zukunft, also im 21. Jahrhundert aussehen soll.

Nach einem „Agenda-Markt“ im Mai 1999 mit regem Anklang bei den Besuchern startete unsere Stadt am 22. Februar 2000 den Prozess „Lokale Agenda 21“ hier in Rheda-Wiedenbrück. Es entstand ein Vorschlagskatalog für alle vier Themenbereiche, der in Form von vielen Maßnahmen umgesetzt wurde (Abschlussbericht).

Zeitstrahl_klein

Heute führt das Bürgerforum Lokale Agenda 21 diesen Agenda-Prozess in unserer Stadt fort. Es werden neue Ideen diskutiert und formuliert sowie Projekte auf den Weg gebracht und begleitet.

Die ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger werden bei der Umsetzung des Agenda-Prozesses tatkräftig seitens der Stadtverwaltung unterstützt, um in unserer Stadt dem Ziel der nachhaltigen und zukunftsfähigen Entwicklung näher zu kommen.

In unserer Historie können Sie den Beginn unserer Arbeit detailliert nachlesen.
Mehr erfahren Sie hier …